Menu
Logo Lüdke + Döbele

#VR

Microsoft Teams bald auch in VR 

Microsoft Teams ermöglicht bald die immersive Zusammenarbeit in VR

Die zunehmende Popularität von Virtual Reality (VR) und die stetige Weiterentwicklung von Kollaborationstools haben zu spannenden Innovationen in der Geschäftswelt geführt, die eine neue Ära der Kommunikation und Kollaboration einleiten. Microsoft, ein Pionier in der Technologiebranche, hat mit der Integration von Microsoft Mesh und VR in seine Plattform "Teams" einen bedeutenden Schritt in Richtung immersiver Zusammenarbeit gemacht.

Was ist Microsoft Mesh?

Microsoft Mesh ist eine Mixed-Reality-Plattform, die es Nutzern ermöglicht, holografische Inhalte und Objekte zu erstellen, zu teilen und in Echtzeit mit Kollegen und Kunden in einem gemeinsamen virtuellen Raum zusammenzuarbeiten. Dadurch entsteht ein immersives Erlebnis.

Integration von Mesh in Microsoft Teams:

Microsoft hat angekündigt, die Funktionen von Mesh in seine beliebte Kollaborationsplattform Teams zu integrieren. Durch diese Integration können Teams-Nutzer bald immersive VR-Erfahrungen innerhalb der Teams-Umgebung erleben. Damit eröffnen sich neue Möglichkeiten für die Zusammenarbeit in Microsoft Teams: Team-Mitglieder können sich in einer virtuellen Umgebung treffen und gemeinsam an Projekten arbeiten, unabhängig von ihrem geografischen Standort.

 

Die Vorteile:

  • Bessere Entscheidungsgrundlagen: Die Visualisierung von Daten und Objekten führt dazu, dass man Zusammenhänge besser erkennen und Entscheidungen auf Grundlage einer tieferen visuellen Einsicht treffen kann.
  • Zugang zu neuen Welten: In den virtuellen Räumen können völlig neue Welten erschaffen werden. So kann man mit Kollegen und Kunden direkt in ein Produkt reisen oder an Orte, die sonst nur mit großem Aufwand zu erreichen sind.
  • Weniger Reisezeit, weniger CO2, mehr Flexibilität: Diese Art der standortunabhängigen Zusammenarbeit ist besonders vorteilhaft bei dezentralen Teams, denn Unternehmen sparen Reisezeit und -kosten, können Meetings flexibler planen und sparen dabei noch CO2 ein.
  • Ein Gefühl von realer Zusammenarbeit: Das immersive Erlebnis sorgt dafür, dass die Zusammenarbeit als real empfunden wird, auch wenn man tatsächlich hunderte von Kilometern voneinander entfernt, oder über verschiedene Länder verteilt vor dem PC sitzt. Dies fördert ein intensiveres Zusammengehörigkeitsgefühl und ermöglicht eine reibungslose Kommunikation und Zusammenarbeit.
  • Realistische Interaktion: Mit VR-Brillen der neuen Generation (z.B. Meta Quest Pro) kann jetzt auch Mimik übertragen werden, sodass das Gesprächsempfinden noch realistischer wird.

Diese neue Form der Kollaboration kann sowohl intern als auch extern genutzt werden. Einsatzmöglichkeiten zur internen Nutzung sind z.B. Team-Meetings, die Zusammenarbeit an Projekten, das Onboarding neuer Mitarbeiter sowie Fortbildungen. Externe Nutzungsmöglichkeiten sind beispielsweise Marketing-Veranstaltungen oder Produktpräsentationen.

Fazit:

Die Integration von Microsoft Mesh und VR in Teams eröffnet spannende Möglichkeiten für die Zusammenarbeit und Kommunikation in der Geschäftswelt. Durch die immersive Natur von VR können Teams effektiver zusammenarbeiten, Daten besser visualisieren und den Standortfaktor überwinden.

In diesem Microsoft-Video erhalten Sie einen kleinen Einblick: 

Zum Video

Kontakt

Lüdke + Döbele GmbH
Cubex One
Franz-Volhardt-Straße 5
68167 Mannheim

Telefon: 0621 – 150 22 70
Email: info@luedke-doebele.com

Datenschutz    Impressum    Lüdke + Döbele 2023